MDF Scultpure milled with robot and designed with individual motion space app - Individual motion space - exhibited at Domotex 2018

Indivdidual motion space @ domotex 2018

Individual Motion Space ist eine VR-Anwendung zur Gestaltung individualisierter Räume durch Körperbewegungen

In Echtzeit können NUtzer:innen mit ihren Bewegungen Räume gestalten und Objekte oder Skulpturen erschaffen. Nach dem Gestaltungsprozess wurde das Ergebnis mit Hilfe digitaler Fabrikationstechnologien in maßstäbliche Modelle oder 1zu1 in den realen Raum übertragen.
Bewegungssensoren innerhalb der Skulptur werden Bewegungsdaten erfassen, um ein räumliches Design mit verschiedenen Erscheinungsformen zu schaffen. Die begehbare Skulptur und das "fablab" machen das Projekt für alle Besucher lebendig.

"Individual Motion Space" ist ein Projekt des Masterstudiengangs "Spatial Design" im Fachbereich Innenarchitektur an der Fachhochschule Mainz, betreut von Prof. Klaus Teltenkötter und Prof. Bernd Benninghoff. Das Projekt wird durch den Innovationsfonds der Hochschule unterstützt. "Robolab" ist ein von der Carl-Zeiss-Stiftung gefördertes Forschungsprojekt.


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)